Wilko

Wilko und die "Kunsthaus Tacheles"

Wilko und die "Kunsthaus Tacheles" - WOODNS

 

 

 

 

Wilko

 

 

 

"Als zertifizierter Künstler des nunmehr geräumten Kunsthaus Tacheles möchte ich als Erstes ein Würdigung des Kunsthaus vorstellen, geschrieben von Prof. Dr. Ulrich Krempel,Leiter des Sprengel-Museums Hannover, Mai 1997"

 

 

" TACHELES...eine Geschichte, die Kunstruine in Berlin–Mitte

 

Über die Jahre seiner Existenz ist das Kunsthaus Tacheles zu einem komplexen Gesamtkunstwerk gewachsen. Dafür spricht, dass weit über Berlin hinaus das Kunsthaus Tacheles ein Symbol für die Situation des wiedervereinigten Berlins und
den Aufbruch in eine frische, von merkantilen Gesichtspunkten weitgehend befreite künstlerische Gegenwart geworden ist. Das Kunsthaus Tacheles steht als Teil des Images eines neuen, um Profil ringenden, künstlerisch freien Berlins international deutlich da. Die Arbeit der Künstlerinnen und Künstler über die Jahre ist selbstverständlich, wie bei selbstverwalteten und –initiierten Projekten leicht verständlich, nicht frei von Widersprüchen. Indes sind solche organisatorischen Probleme und die Fragen der Verfassung des Hauses eher zweitrangig zu sehen: neben dem enormen Zugewinn an künstlerischer Potenz und an der Deutlichkeit mit der die Institution auf einen Gegenpol zur bestehenden herrschenden und institutionalisierten Kultur zielt, ist doch das Kunsthaus Tacheles selbst, wie es die Betreiber einmal formuliert haben, Versuchs-anordnung, quasi Kunst-Labor und damit sowohl Gehäuse wie auch Gegenstand künstlerischen Handelns. Tacheles hat eine Struktur und ein Gehäuse, beide ergänzen und durchdringen einander, und für die Zukunft des Tacheles muß diese Konstruktion zunächst gewährleistet sein. Alternativen sind nicht einfach durch Bereitstellung von Räumen herzustellen, sondern das Tacheles selbst in seiner spezifischen
Konstruktion und kunststrategischen Lage ist ein Ort, der die Entwicklung von Berlin - Mitte bislang sichtbar mitbestimmt und profiliert hat. Der Aspekt des Gesamtkunstwerkes ist in der bisherigen Diskussion meines Erachtens völlig unzureichend berücksichtigt worden. So wie das Tacheles die Zentrierung internationaler, junger, experimenteller und fließender Kunstformen auf Berlin - Mitte befördert hat, so ist es in der heutigen Situation auch als Punkt der Auseinandersetzung weiterhin lebender Teil eines gesamtkünstlerischen Prozesses. Das Tacheles muß erhalten bleiben, um die Prozesse weiterführen zu können und zu Lösungen bringen zu können, die künstlerisch angelaufen sind.
Das Gesamtunternehmen Tacheles als Kunstwerk könnte nicht von der Bildfläche verschwinden, ohne gleichzeitigein Riesenloch und einen erheblichen Verlust im schwachen Gefüge der zeitgenössischen Berliner Kunstsituation zu hinterlassen. Das Tacheles ist Teil der Berliner kreativen und experimentellen Kunstgegenwart. "

 

 Kunsthaus Tacheles " - Rif. Wikipedia:

http://it.wikipedia.org/wiki/Kunsthaus_Tacheles

PiratenSeele

PiratenSeele - WOODNS

 

 

 

 

Das weltberühmte Kunsthaus ist Geschichte, aber die Gemeinschaft der Tacheles Künstler stellt weiterhin gemeinsam in Neapel, Minsk, Berlin etc. aus und bleibt vernetzt mit der internationalen zeitgenössischen Kunstszene.

 

 

 

http://vimeo.com/37556141

7000 Eichen

7000 Eichen - WOODNS

 

 

 

 

"Wilko ist ein äusserst professioneller und vielseitig begabter Künstler, der sich traut, neue Wege zu gehen und seinen Ideenreichtum in unterschiedlichem Farb- und Konturenspiel umzusetzen. Von kräftigen Farben und Konturen bis zu zarten Tönen und verhaltenen Mustern und Figuren ist immer etwas Neues in seinen Werken zu entdecken. Der Künstler versteht es zudem hervorragend, unterschiedliche Techniken und Medien miteinander zu verbinden und zu einem harmonischen Ganzen zusammenzufügen. Die Intensität seiner Bilder ist stark in Ausdruck und Lebendigkeit und bietet viele Möglichkeiten der Interpretation.
Ich freue mich auf eine spannende und gute Zusammenarbeit mit Herrn Königsmann und auf seine weiteren Werke!"

 

17.11.2009 von Angela Nilsson, Owner of IAC - International Art & Culture Concepts & Communication

 

 

amazonas jaguar

amazonas jaguar - WOODNS

 

 

 

 

10777 Berlin-Wilmersdorf
 

Mein neues Zuhause + das Viertel von Anna Seghers, Käthe Kollwitz, Heinrich Mann, Gerhart Hauptmann, Claire Waldoff, bevor die Nazis die deutsche Kultur habe ich hauptsächlich interessiere mich und beeinflusst von der Malerei Stile der Jahre zwischen 1900 und 1930 zerstört ...

Seit 2010 bin ich deciembre in Berlin und togehter leben mit Freunden organisiert 3 Kunst-Festivals hier: East meets im Forum Factory, 5 Tage und Tacheles Bitte hier urinieren in Arthouse Tacheles Westen ...

Ich exhibitted in Mailand, Rom, Prag, Berlin, Potsdam, Kassel, Leipzig, der Region Harz, Stendal und anderen Orten

 

 

 

Paare im Park

Paare im Park - WOODNS

 

 

 

 

 

 

Einige meiner Bilder gekauft werden können, andere sind bereits in privaten Sammlungen in Basel, Berlin, Paris, Mailand, Prag, Rom

 

 

 

http://www.youtube.com/watch?v=Arf8Kynkoas

http://www.youtube.com/watch?v=JnFuRLYAVOg&feature=youtu.be

 

Offizielle Website :  http://www.artists.de/wilko.html

  

wilko.berlin@gmx.de


 <<< Moniasogni - Dorian Florez Zuleta >>>

Jutta Brandt-Stracke

Jutta Brandt-Stracke - WOODNS

New Entry , Marianna Mordocco

New Entry , Marianna Mordocco - WOODNS

Marianna Mordocco, Die "unsterblich und indiskret Charme Porträt.

Maurizio Caggiano "MAO"

Maurizio Caggiano "MAO" - WOODNS

Unter den verschiedenen Formen der Kunst, es ist eine sehr alte und edel. Wir freuen uns über BOXEN reden ...

WOODNS