Home » CONTEMPORARY ARTISTS GALLERY » Jutta Brandt-Stracke

Jutta Brandt-Stracke

Jutta Brandt-Stracke, Arabesque.

Jutta Brandt-Stracke, Arabesque. - WOODNS


Jutta Brandt-Stracke stammt aus dem Ruhrgebiet, wo sie Kindheit und Jugend verbrachte. In den 70er-Jahren kam sie ins Rheinland, wo sie seitdem lebt und arbeitet. Sie ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder.Das Malen hat sie – wie fast jeder Mensch – gleichzeitig mit dem Sprechen begonnen, aber im Gegensatz zu den meisten nie damit aufgehört. In ihrer Jugend hatte sie das Glück, dem Spätexpressionisten Gerhard Wessel zu begegnen. Er nahm sie einige Jahre unter seine Fittiche und ihm verdankt sie in erster Linie die Fähigkeit, sich systematisch und permanent nicht nur im künstlerischen, sondern auch im handwerk-lich/technischem Bereich weiter zu entwickeln und zu schulen.Aus einer einfachen Bergmannsfamilie stammend hatte sie nicht die Möglichkeit, Kunst zu studieren. Sie erlernte einen „sicheren“ Verwaltungsberuf und verdiente dort von 1975 bis 2005 ihren Lebensunterhalt. Gleichzeitig führte und führt sie bis heute ihr Selbststudium konsequent weiter und erarbeitete sich durch Fortbildungen und Hospitationen bei Künstler/innen (z.B. Hannes Loos oder Hedwig Rogge) alle benötigten Techniken der bildenden Kunst, umfangreiches Wissen der Kunstgeschichte und betrieb eigene Ateliers. 2010 arbeitete sie erstmals mit dem Dürener Kunstpreisträger Herb Schiffer in der Internationalen Kunstakademie Heimbach und seitdem in einem Meisterschülerverhältnis.

Das verlorene Paradies

Das verlorene Paradies - WOODNS


Ihre künstlerische Arbeit befasst sich hauptsächlich mit Themen des Unsichtbaren: mit Prozessen in der Natur und in Beziehungen, mit Energien und Kräften. Dabei greift sie häufig auf Traumsymbole und die Bildsprache der Märchen und Mythen zurück. „Mich interessiert nicht der Motor, sondern die Kraft, die ihn treibt“, sagt sie.Sie glaubt daran, dass es eine allen Menschen gemeinsame abrufbare und verständliche „Datenbank“ von Urbildern der Seele gibt. Und damit auch an die kommunikative Kraft der Kunst.

Begegnung

Begegnung - WOODNS


Ab 2005 konzentrierte sie sich ganz auf die Kunst als freischaffende Künstlerin. Seitdem ist ihre Ausstellungs-tätigkeit deutlich expandiert.Arbeiten von Jutta Brandt-Stracke sind bereits vielerorts und zahlreich gezeigt worden.In Gruppenausstellungen waren ihre Werke beispielsweise im Museum Brüggen und im Museum Wilhelm-Morgner-Haus Soest zu sehen sowie den Galerien plan.d und auch dem ARTROOM in Düsseldorf. Ihrem Motto „Kunst ist Kommunikation“ folgend stellt sie aber auch an anderen öffentlichen Orten aus wie zum Beispiel im Haus der Architekten Düsseldorf, dem Medientower, in Büchereien usw. Hier kommt man mit dem Betrachter ins Gespräch. Darum beteiligt sie sich auch gerne an öffentlichen Kunstaktionen wie dem Kulturfenster Essen und arbeitet immer wieder mit befreundeten Künstler/innen in Gemeinschaftsprojekten wie beispielsweise im Haus der Künstler H6 in Hilden oder in Gruppenausstellungen mit NEANDERART in Mettmann und Ratingen. 2009 erhielt sie die Künstlerkarte der Stadt Düsseldorf und beteiligt sich seitdem regelmäßig an den KUNST-PUNKTEN, den Tagen der offenen Ateliers in der LandeshauptstadtJährlich plant sie ein umfangreiches Ausstellungsprogramm, das ihre Arbeiten auch über den rheinischen Raum hinaus trägt. In 2010 fand eine Einzelausstellung in der Galerie der Kulturbrennerei Haselberg bei Berlin statt., waren Präsentationen in der Galerie Rabenluft in Witten, im Lokschuppen Erkrath und ständig waren Werke in der Galerie des artclubs Köln zu sehen, dort in 2011 auch die Einzelausstellung „ÜBERGÄNGE“. Im gleichen Jahr zeigte sie in einer Einzelpräsentation in Zusammenarbeit mit dem Kulturamt Hilden im dortigen Standesamt ihre Serie „Lebensspuren“. Das Jahr 2012 eröffneten Einzelausstellungen in der Stadtbücherei Bilk und in der Galerie des Hauses Hildener Künstler.Für die Ausstellung IM LICHTE zu Ostern 2011 im Ballhaus des Nordparks Düsseldorf erhielt sie eine Kunstförderung des Kulturamtes Düsseldorf.

Lichtgestalt

Lichtgestalt - WOODNS

 

Werke der Künstlerin hängen auch im öffentlichen Raum. So kaufte 2009 die Industrie- und Handelskammer zu Düsseldorf 4 ihrer Gemälde an, seit 2006 hängt der großformatige Zyklus MENSCHEN im Treppenhaus des zentralen Verwaltungsgebäudes der Arbeiterwohlfahrt Düsseldorf.

 

Videoclip:

http://blip.tv/atelierimpressionen/vita-lumen-das-leben-leuchtet-6089503

http://blip.tv/atelierimpressionen/vita-lumen-die-komplette-rede-von-dr-josef-pietron-6089522

 

 

Die alte Frau singt das Lied des Frühlings oder Tribute to Fukoshima

Die alte Frau singt das Lied des Frühlings oder Tribute to Fukoshima - WOODNS

 

 

 


Jutta Brandt-Stracke
Atelier Brandt-Stracke
Benrodestr.39
40597 Düsseldorf - Benrath

POST BITTE AN:
Atelier Brandt-Stracke
Rochusstraße 36
40479 Düsseldorf

Tel: 0211_488372
Mobil: 0163_6922679

 





Mail: brandtstracke@ish.de

HP: www.brandtstracke.de

 

<<< Nelson Laganà - Lili >>>

Jutta Brandt-Stracke

Jutta Brandt-Stracke - WOODNS

New Entry , Marianna Mordocco

New Entry , Marianna Mordocco - WOODNS

Marianna Mordocco, Die "unsterblich und indiskret Charme Porträt.

Maurizio Caggiano "MAO"

Maurizio Caggiano "MAO" - WOODNS

Unter den verschiedenen Formen der Kunst, es ist eine sehr alte und edel. Wir freuen uns über BOXEN reden ...

WOODNS